Auflösen gewachsener Strukturen und Verknüpfen von Produktion und Logistik

Ihr Unternehmen wächst und neue Maschinen und Anlagen wurden beschafft, die Produktionsprozesse weiter optimiert, um den Output zu erhöhen. Vielleicht haben Sie den Automatisierungsgrad erhöht und sind dadurch effizienter geworden. Doch die Logistikkosten sind gestiegen oder wurden nicht im gleichen Maße effizienter? Eine nicht funktionierende Logistik kann der Grund für eine Nichterreichung der Unternehmensziele sein.

Aber wie sollte die optimale Logistik für Ihr Unternehmen aussehen? Funktioniert Ihre Beschaffungs-, Produktions- oder Distributionslogistik nicht wie gewünscht? Wie sollte der optimale Automatisierungsgrad aussehen und lohnen sich fahrerlose Transportsysteme für Ihre Intralogistik? Welche neuen und innovativen Lösungen passen zu Ihrem Unternehmen? Rothbaum ist immer auf dem aktuellen Stand der Technik und kennt branchenübergreifend die State of the Art Lösungen. Lassen Sie uns gemeinsam die optimale und individuelle Lösung für Ihre Herausforderung finden!

Worauf kommt es bei der Logistikplanung an?

Die Logistikplanung muss immer als Ziel haben, dass

  • das richtige Produkt
  • zur richtigen Zeit
  • am richtigen Ort
  • in der richtigen Menge
  • in der richtigen Qualität und
  • zu den richtigen Kosten
  • mit den richtigen Informationen

bereitgestellt wird. Aus dieser bekannten und etablierten Regel (Die 7R der Logistik) leiten sich die Schwerpunkte für die Logistikplanung und -optimierung ab. Doch wie kann z.B. die Prozesssicherheit sichergestellt werden? Und was sind die richtigen Kosten? Wir entwickeln ein individuelles und passgenaues Logistiksystem, das für Sie die technisch-wirtschaftlich optimale Lösung ist.

Dabei zielen wir gemeinsam mit Ihnen auf folgende Ergebnisse ab:

  • Optimaler Grad der Automatisierung, um weiterhin flexibel agieren zu können und die Komplexität im Rahmen zu halten
  • Reduzierung von nicht wertschöpfenden Prozessen
  • Identifikation und Umsetzung von kurzfristigen und langfristigen Maßnahmen zur Senkung der Logistikkosten bzw. zur Erhöhung von Leistungskennzahlen wie Servicegrad

Während unseres gemeinsamen Projektes stimmen wir uns eng ab und entwickeln für die Meilensteine Entscheidungsvorlagen für Ihre Geschäftsführung.

Der Logistikplanungsprozess

Wie auch bei der Fabrikplanung und der Lagerplanung gibt es bei der Logistikplanung ein klar strukturiertes Vorgehen. Optimalerweise wird die Logistikplanung mit der Lager- oder Fabrikplanung gemeinsam durchgeführt, damit alle Prozesse und Bereiche aufeinander abgestimmt sind.

Logistikplanungsprozess

Der Logistikplanungsprozess

Ihr Ansprechpartner: Philipp Carl

Ihr Ansprechpartner für Logistikplanung

Ihr Ansprechpartner für Logistikplanung

Sie möchten Ihre Logistik verbessern oder gar neu aufsetzen? Wir bringen Sie voran! Senden Sie mir Ihre Nachricht und ich werde mich umgehend bei Ihnen melden.
Philipp Carl

Analysephase

Die Grundlage für die Entwicklung eines optimalen Logistikkonzeptes ist die Analyse der bestehenden Strukturen. Da wir immer passgenaue Lösungen entwickeln, ist es notwendig, Ihre Prozesse, Daten und Ziele genau zu kennen und das Projekt dementsprechend zu steuern.

Die Analysephase ist der initiale Schritt der Logistkplanung. Da die Ergebnisse als Grundlage der späteren Schritte dienen, kommt ihr eine besondere Bedeutung zu. Folgende Fragen müssen dabei beantwortet werden:

  • Definition der Prämissen– Welche Anforderungen werden an die zukünftige Logistik gelegt? Was sind die strategischen Ziele des Unternehmens? Hieraus werden die Logistik-Ziele abgeleitet.
  • Prozessanalyse Wir nehmen Ihre IST-Prozesse (Material- und Informationsflüsse) auf und analysieren sie. Durch unsere Erfahrung fallen hier schon die Schwerpunkte für die weitere detaillierte Betrachtung auf.
  • Grundlagenermittlung Daten – Für das Logistiksystem sind vor allem die Materialflüsse interessant. Wir analysieren u.a. mithilfe von Big Data Analytics und Programmen wie bspw. Tableau Ihre Bewegungsdaten und Bestandsdaten.

Konzeptplanung

Basierend auf den Ergebnissen der Analysephase werden im nächsten Schritt verschiedene Konzepte erarbeitet. Wir blicken über den Tellerrand und hinterfragen hierbei zum Beispiel auch die Werkstruktur im Ganzen. Die Konzepte werden in Workshops diskutiert und bewertet. Wir berücksichtigen die Ideen aller Teammitglieder, denn im Team entstehen die besten Lösungen. Die Konzepte unterscheiden sich beispielsweise in

  • Automatisierungsgrad
  • IT-Unterstützung
  • Transport- und Fördermittel (z.B. Förderband vs. Routenzug)
  • Pufferdimensionierung
  • Zentralisierung vs. Dezentralisierung

Die daraus entstehenden Konzepte unterscheiden sich in den laufenden Kosten, wie Mitarbeiterbedarf und einmaligen Investitionen. Je nach zur Verfügung stehenden Mitteln oder Planungssicherheit kommen auch stufenweise Umsetzungen in Frage.

Detailplanung

Zu Beginn der Detailplanung werden ein oder mehrere Konzepte für die Detaillierung ausgewählt. Wir entwickeln – je nach Bedarf – genaue CAD-Layouts, erstellen Lastenhefte und holen Angebote ein. Bei der Einführung von Routenzügen oder fahrerlosen Transportsystemen, planen und dimensionieren wir die Routen. Über den gesamten Planungsprozess lassen wir die Ziele nicht aus den Augen und haben die notwendige Flexibilität auf Veränderungen der Prämissen einzugehen. So erhalten Sie am Ende die für Sie optimale Logistik.

Logistik planen und optimieren – Mit Rothbaum

Profitieren Sie bei der Planung Ihres Logistiksystems von unserem Fachwissen und der Projekterfahrung in einer Vielzahl an Branchen. Bringen Sie Systematik und State of the Art in die Konzeptentwicklung. Wir entwickeln passgenaue Lösungen für Sie – kostenoptimal und zukunftsfähig.